Projektentwicklung

Referenzen aus der Projektentwicklung

Unsere Tätigkeit in der Projektentwicklung erstreckt sich über Deutschland und Italien. Hier präsentieren wir Ihnen eine sorgfältig ausgewählte Auswahl unserer Referenzprojekte.

Projektentwicklung

Referenzprojektein Deutschland


Projektentwicklung

Referenzprojektein Italien


Referenzen Italien

Projekt "Omnia"

Das Projekt konnte im September 2020 noch einen Registerplatz beantragen. Ende Januar 2021 erhielt das Projekt den Zuschlag mit einer Vergütung von 8,74 ct/kWh. Das Gebäude, auf dem die Solarmodule aufgestellt werden, befindet sich in der Zona Industriale der Kleinstadt Noci, ca. 51 km südöstlich der Metropolregion Bari. Das Gebäude wird von der öffentlichen Verwaltung zur Lagerung von medizinischen Patientenakten und Akten der Justiz genutzt.

Das Projekt wurde Ende 2021 baulich fertiggestellt und im Januar 2022 ans regionale Netz angeschlossen. Insgesamt wurde eine Dachfläche von 5.136,7 m² mit 2.777 Solarmodulen belegt, welche teils dachparallel und teils aufgeständert in Südausrichtung angebracht wurden. Somit kann jährlich mit einem Ertrag von 1.360 kWh/kWp (ca. 1.360 MWh) gerechnet werden. Da die Börsenstrompreise deutlich über der garantierten Einspeisevergütung von 8,74 ct/kWh lagen und immer noch liegen, wurde der produzierte Strom zu Börsenstrompreisen veräußert. Im Schnitt wurde der Strom der Anlage im Jahr 2022 bis Ende Juli mit 27,69 ct/kWh vergütet. Dadurch hat die Anlage bis zum 31.07.2022 schon rund 78 % mehr Einnahmen generiert, als mit der gesetzlichen Vergütung für das ganze Jahr geplant gewesen wäre. Die Planung, der Bau und die Finanzierung wurden zu 100% von der CAV geleistet.

Prognostizierter Ertragswert

1.360 kWh/ kWp

Standort

Apulien/Italien

Geplante Leistung

999,72 kWp

Jährliche Einsparung CO²

1.060,37 t


Referenzen Italien

Projekt „Leacon 1“

Das Gebäude befindet sich in einem Gewerbegebiet der Stadt Noci in der Region Apulien und beherbergt einen Fachbetrieb für Pulverbeschichtungen und Sandstrahlung. Geplant ist die dachparallele Belegung mit 270 Modulen. Der Großteil der Module soll auf der südlich ausgerichteten Dachhälfte angebracht werden, ein kleinerer Teil wird auf der Nordseite installiert. Der resultierende erwartete Ertragswert liegt bei jährlich 1.466 kWh/kWp (ca. 145 MWh). Für das Projekt konnte im staatlichen Registerverfahren ein Zuschlag von 9,9251 ct/kWh gesichert werden. Voraussichtlich kann ein großer Teil des produzierten Stroms direkt von dem ansässigen Betrieb für die eigene Produktion verbraucht werden, sodass zusätzlich ein gesetzlich vorgesehener Eigenverbrauchsbonus von 1,0 ct/kWh in Anspruch genommen werden könnte. Leacon 1 ist nur ein Teil eines größeren Dachprojekts in der Region.

Prognostizierter Ertragswert

ca. 1.466 kWh/kWp

Standort

Apulien/Italien

Geplante Leistung

99,9 kWp

Jährliche Einsparung CO²

100,37 t